Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Neue Ausgabe des BSI-Magazins erschienen

Datum 12.10.2018

Schwerpunktthemen E-Mail-Sicherheit und Verschlüsselung

Verschlüsselte Kommunikation ist eine wichtige Grundlage für den Erfolg einer sicheren Digitalisierung in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Doch besonders in der alltäglichen E-Mail-Kommunikation gehen Nutzer oft zu sorglos mit vertraulichen Informationen um: Obwohl es mittlerweile eine Vielzahl von Verschlüsselungslösungen gibt, werden diese bislang kaum genutzt, weil die Anwendung für viele Menschen zu kompliziert ist. Hier setzt das Projekt easyGPG des BSI an, das in der neuen Ausgabe des BSI-Magazins "Mit Sicherheit" ausführlich vorgestellt wird. Das neue BSI-Magazin ist zur IT-Sicherheitsmesse it-sa erschienen.

Dazu erklärt BSI-Präsident Arne Schönbohm: "Parallel zur Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit muss auch das Vertrauen in die Sicherheit der E-Mail-Kommunikation stabilisiert werden. Langfristig werden eine Anpassung der bekannten Verschlüsselungsstandards und neue Investitionen in die Kryptografie nötig sein. Das BSI als die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde hat dazu seine Unterstützung angeboten. Am Ziel, Deutschland zum Verschlüsselungsstandort Nummer 1 zu machen, halten wir fest."

Neben Beiträgen zur E-Mail-Sicherheit und zur Kryptografie beschäftigt sich die neue Ausgabe des BSI-Magazins unter anderem mit der Sicherheit onlinebasierter Zahlungsdienste, der Zusammenarbeit des BSI mit seinen niederländischen Partnern vom NCSC und dem digitalen Verbraucherschutz.

Das BSI-Magazin erscheint zweimal jährlich in deutscher und englischer Sprache. Es richtet sich an Leserinnen und Leser in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft und bietet einen auch für technische Laien verständlichen Überblick über aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für mehr Cyber-Sicherheit in Deutschland. Die aktuelle Ausgabe kann über die Webseite des BSI (https://www.bsi.bund.de/BSI-Magazin) kostenfrei bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.

BSI Pressemitteilung vom 12.10.2018