Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

16. Deutscher IT-Sicherheitskongress: Call for Papers gestartet

Datum 28.06.2018

BSI ruft Unternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Studierende zur Teilnahme auf

Unter dem Motto "IT-Sicherheit als Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung" findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Bonn der 16. Deutsche IT-Sicherheitskongress statt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ruft Unternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Studierende auf, sich mit aktuellen, kreativen und praxisnahen Beiträgen an der Gestaltung des Kongresses zu beteiligen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. August 2018.

Die Beiträge sollten sich beispielsweise mit einem der folgenden Themengebiete der IT-Sicherheit auseinandersetzen:

  • 5G-Technologie, Mobile Kommunikation
  • Automotive Security
  • Blockchain / Distributed-Ledger-Technologie
  • Cloud Computing Security
  • Cyber-Angriffe: Trends, Prävention, Detektion und Reaktion
  • Digitaler Verbraucherschutz
  • Digitalisierung der Verwaltung
  • Industrie 4.0, Industrial Control Systems (ICS)
  • Internet of Things (IoT)
  • Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz (KI)
  • Post-Quantum-Kryptographie, Quantencomputer
  • Schutz Kritischer Infrastrukturen
  • Security by Design
  • Sichere Identitäten
  • Sicherheit im Zahlungsverkehr der Zukunft
  • Zertifizierung und Zulassung in der Digitalisierung

Auch zu anderen Themen der IT-Sicherheit können Autoren ihre Beiträge per E-Mail unter papers2019@bsi.bund.de einreichen. Die Vorschläge werden von einem hochkarätig besetzten Programmbeirat anonym begutachtet und bewertet. Die besten Einreichungen werden für den Kongress ausgewählt. Die Kriterien für die Vortragseinreichung stehen zusammen mit weiteren Informationen zum Kongress auf der Webseite des BSI unter https://www.bsi.bund.de/cfp2019 zur Verfügung.

BSI Pressemitteilung vom 28.06.2018