Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Gründung ERFA-Kreis „Geheimschutz: IT-sicherheitstechnische Umsetzung in der Wirtschaft“ - jetzt anmelden!

Datum 15.05.2018

Kick-off-Meeting findet am 5. Juni 2018 in Taufkirchen bei München statt.

Unter dem Vernetzungsdruck der zunehmenden Digitalisierung aller Wirtschaftsbereiche steigen die Anforderungen an die Cyber-Sicherheit. Neue Technologien wie etwa Künstliche Intelligenz, Internet of Things oder Augmented Reality bieten enormes Wertschöpfungspotenzial, wenn Cyber-Sicherheit von Anfang an als integraler Bestandteil des digitalen Wandels berücksichtigt wird. Denn mit der Digitalisierung steigt auch die Angriffsfläche für Cyber-Attacken. Für Unternehmen, die den Geheimschutz staatlicher Verschlusssachen gewährleisten müssen, gelten deshalb besondere Bestimmungen.

Der ERFA-Kreis "Geheimschutz: IT-sicherheitstechnische Umsetzung in der Wirtschaft" adressiert die besonderen informationstechnischen Herausforderungen, die sich aus den Geheimschutzbestimmungen ergeben. Der Kreis richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker (wie Entwickler, Anwender, Systembetreuer) und Verantwortliche/Beauftragte (wie Sicherheitsbevollmächtigte bzw. -verantwortliche, VS-IT-Beauftragte etc) in Unternehmen, die für die it-technische Umsetzung des Geheimschutzes in ihrem Unternehmen zuständig sind.

Am 5. Juni 2018 findet in diesem Zusammenhang das Kick-off-Meeting zum ERFA-Kreis in Taufkirchen bei München statt. Dieses dient dazu, den Austausch- und Diskussionsbedarf zum Thema "Geheimschutz: IT-sicherheitstechnische Umsetzung in der Wirtschaft" zu ermitteln sowie Strategien und Zielsetzungen für die künftige Arbeitsweise zu vereinbaren.

Weitere Informationen erhalten Sie über diesen Link.