Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das Übungszentrum Netzverteidigung geht in die nächste Runde - Jetzt anmelden!

Datum 10.05.2017

Innerhalb von fünf Tagen lernen die Teilnehmer häufige Schwachstellen kennen und können deren Ausnutzung in praktischen Übungen nachvollziehen.

Das Übungszentrum Netzverteidigung zählt zu den beliebtesten Schulungsangeboten von Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Allianz für Cyber-Sicherheit.

In fünf Tagen durchlaufen die Teilnehmer Module zu Sicherheitslücken verschiedener IT-Komponenten und Anwendungen. Hierzu zählen bspw. Netzwerke, Webanwendungen oder auch ICS-Komponenten. Jedes dieser Module behandelt zunächst häufige Schwachstellen in der Theorie, bevor in anschließenden, praktischen Übungen deren Ausnutzung und Schließung durchleuchtet wird. Am letzten Tag der Veranstaltung werden die Teilnehmer dann in zwei Gruppen aufgeteilt, die das erworbene Wissen in einem fiktiven Szenario als Angreifer und Verteidiger eines IT-Netzes gegeneinander anwenden müssen.
Mit dem so vermittelten Know-how werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, Schwachstellen in der IT ihrer eigenen Institution zu erkennen und Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Nun wurde eine neue Ausgabe der Veranstaltung bestätigt. Diese wird vom

19. bis zum 23. Juni in Bonn

stattfinden. Bis zum 21. Mai haben Interessenten die Möglichkeit, sich für einen der kostenlosen Plätze zu bewerben. Nutzen Sie also jetzt die Chance und senden Sie uns Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen erhalten Sie über diesen Link.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK