Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Ergebnisse der Cyber-Sicherheits-Umfrage 2016 veröffentlicht

Datum 08.05.2017

Bewusstsein für Cyber-Bedrohungen in den Unternehmen steigt – verstärktes Monitoring erhöht Erkennungsrate bei Cyber-Angriffen.

Die Cyber-Sicherheits-Umfrage der Allianz für Cyber-Sicherheit wird jährlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Kooperation mit verschiedenen namhaften Verbänden durchgeführt.

Auch im Jahr 2016 wurden erneut zahlreiche deutsche Unternehmen verschiedener Branchen und Größen zu unterschiedlichen Aspekten der Cyber-Sicherheit befragt. Aus den Ergebnissen geht u.a. hervor, dass sowohl der Anteil erfolgreicher als auch abgewehrter Cyber-Angriffe zunimmt. Dementsprechend wird die Grauzone von unentdeckten Attacken auf Unternehmen immer kleiner.

Dies spricht einerseits für ein verbessertes Bewusstsein für Cyber-Bedrohungen bzw. verstärktes Monitoring in den Institutionen und zum anderen für die Verbesserung der Detektionsmechanismen.

Weitere Ergebnisse der Umfrage stehen ab sofort zum Download bereit.