Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Empfehlungen für Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im ICS-Umfeld v1.0

Datum 18.11.2015

Titelbild zu BSI- Cyber-Sicherheitsempfehlung: Empfehlungen für Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im ICS-Umfeld

Der akute Handlungsbedarf zur Absicherung von Industrial Control Systems (ICS) – also im Bereich Fabrikautomation und Prozesssteuerung – vor Cyber-Bedrohungen wird immer mehr seitens der Industrie erkannt. Hierzu bietet das BSI eine Fülle von Informationsmaterialien, Best Practices und weiteren Hilfsmitteln. In Ergänzung zu diesen Angeboten ist es aber unerlässlich, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter entsprechend fortbilden und qualifizieren. Während für Mitarbeiter, wie Anlagenbediener, spezifische Sensibilisierungsmaßnahmen geeignet sind, müssen andere Zielgruppen ausführlicher geschult werden. Dies betrifft insbesondere solche Mitarbeiter, die für Planung, Entwicklung, Integration bzw. Errichtung, Betrieb und Wartung verantwortlich bzw. darin maßgeblich involviert sind und somit Cyber-Sicherheit an dieser Stelle aktiv mitgestalten. Auch Management oder Produktionsverantwortliche sollten in einem angemessenen Umfang qualifiziert werden, der über typische Sensibilisierung hinaus geht.

In dieser Cyber-Sicherheits-Veröffentlichung finden Sie eine Auswahl der Themen, die im Rahmen von Fortbildungsmaßnahmen abgedeckt werden sollten.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK