Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ZDH und BSI vereinbaren Kooperation für mehr IT-Sicherheit in Handwerksbetrieben

Datum 19.10.2017

Präsidenten von ZDH und BSI unterzeichnen Absichtserklärung.

Zunehmend werden auch mittelständische Handwerksunternehmen zum Ziel von Hackerangriffen, Schadsoftware, Phishing und anderen Cyberattacken. Um Handwerksunternehmen die Relevanz des Themas IT-Sicherheit zu verdeutlichen und sie in der IT-Prävention sowie in der Abwehr solcher Angriffe zu unterstützen, haben sich der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf eine Kooperation verständigt. Dazu haben ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und BSI-Präsident Arne Schönbohm heute eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet.

Der ZDH und das BSI beabsichtigen, künftig verstärkt zusammen zu arbeiten, kontinuierlich Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Projekte im Bereich der IT-Sicherheit umzusetzen. Gemeinsame Ziele sind, bei den Unternehmen eine wachsende Sicherheitssensibilität zu wecken und adressatengerechte Informations- und Unterstützungsangebote zu machen. Zu diesem Zweck soll eine Dialogplattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch für Handwerksunternehmen geschaffen werden. Außerdem wollen ZDH und BSI gemeinsame Webinare und Präsenzveranstaltungen, Leitfäden, Informationsbroschüren, Erklärfilme wie auch Checklisten entwickeln. Das vom BMWi geförderte und in der Handwerksorganisation verortete Kompetenzzentrum Digitales Handwerk wird hierbei eine wichtige Multiplikatorenfunktion in die Handwerkswirtschaft hinein wahrnehmen.

Der ZDH wird zudem der BSI-Allianz für Cyber-Sicherheit beitreten. Im Rahmen dieser Initiative wird der ZDH künftig insbesondere die mittelstandsspezifische Perspektive in den branchenübergreifenden Dialogprozess zur Cyber-Sicherheit einbringen.

"Längst ist es so, dass auch unsere Handwerksbetriebe von Cyberangriffen betroffen sind, und dass die Schäden, die dadurch entstehen, oft sehr kostspielig sind. Es ist daher wichtig, dass sich unsere Betriebe gegen solche Angriffe wappnen. Die Zusammenarbeit von ZDH und BSI will dazu beitragen, in unseren Betrieben das Bewusstsein für die Gefahren im und aus dem virtuellen Raum zu schärfen. Zugleich wollen wir unsere Betriebe darin unterstützen, ihre IT-Sicherheit zu verbessern und präventiv Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um auf Attacken vorbereitet zu sein und diese abwehren zu können", sagte ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.

ZDH und BSI sind sich einig, dass Cyberangriffe dauerhaft nur erfolgreich abgewehrt werden können, wenn auch kleine und mittlere Unternehmen ihre IT-Infrastruktur besser auf drohende Gefährdungen einstellen.

"Das BSI stellt als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde seine Expertise auch der Wirtschaft und insbesondere auch kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung. Das ergibt sich aus dem Ziel der Cyber-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung, eine gesamtstaatliche Cyber-Sicherheitsinfrastruktur zu schaffen, die leistungsstark und nachhaltig ist. Die jetzt vereinbarte Zusammenarbeit mit dem ZDH wird diesem Ansatz gerecht. Wenn wir Handwerksbetrieben Unterstützung anbieten und Hilfestellungen an die Hand zu geben, um die mit der Digitalisierung einhergehenden Gefahren zu erkennen und abzuwehren, dann trägt das dazu bei, die Cyber-Sicherheit in Deutschland insgesamt zu verbessern", erklärte BSI-Präsident Arne Schönbohm.

Pressekontakt:

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Postfach 200363
53133 Bonn
Telefon: +49 228 99 9582-5777
Telefax: +49 228 99 9582-5455
E-Mail: presse@bsi.bund.de

19. Cyber-Sicherheits-Tag - Jetzt anmelden!

Datum 17.10.2017

Cloud-Computing Security: The Sky is the Limit?! Das ist das Motto des 19. Cyber-Sicherheits-Tages der Allianz für Cyber-Sicherheit in Stuttgart am 07. November 2017. In ca. 20 Fachvorträgen erfahren Teilnehmer Wissenswertes zu den aktuellen Entwicklungen im Themenkomplex Cloud-Computing Security.

Mit freundlicher Unterstützung der IHK Region Stuttgart laden wir alle Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit und weitere Interessierte ein, neue Impulse aufzunehmen und sich untereinander auszutauschen.

Themen sind u. a.: Datenschutz und Cloud-Security; Verschlüsselung in der Cloud; Sicherheitsnachweise für Cloud-Services; Rechte-, Zugriffs- und Passwort-Management.

Die Agenda finden Sie hier.

Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.

Veranstaltungsdatum:

07.11.2017, 9.00 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

IHK Region Stuttgart
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart

Partnerbeitrag: Der richtige Weg zum zertifizierten ISMS

Datum 16.10.2017

Die INFODAS GmbH veranstaltet einen Workshop zum Thema "zertifizierte Informationssicherheit" und stellt Mitgliedern der Allianz für Cyber-Sicherheit bis zu zwölf kostenlose Plätze zur Verfügung.

Was eine Zertifizierung  des ISMS bringt, welche die Richtige ist und wie man als Unternehmen eine entsprechende Zertifizierungsreife herstellt, wird in dieser Informationsveranstaltung anhand praxisnaher Beispiele für unterschiedliche Sektoren erklärt und mit den Teilnehmenden diskutiert.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns, die INFODAS GmbH als neuen Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zum exklusiven Angebot für Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit erhalten Sie hier.

Partnerbeitrag: Ihre Passwörter sind sicher? Der nächste Hacker weiß es besser!

Datum 11.10.2017

Die secion GmbH ermöglicht bis zu 30 Teilnehmern der Allianz für Cyber-Sicherheit die kostenlose Teilnahme an diesem Webinar.

Ihm Rahmen dieses Webcast erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Passwortmanagement und der damit verbundenen Informationssicherheit.

Weitere Informationen zu diesem Angebot erhalten Sie hier.

Partnerbeitrag: Insgesamt 30 Plätze in IT-Trust Workshop und X509 Technisches Seminar

Datum 02.10.2017

Die Data Warehouse GmbH bietet Mitgliedern der Allianz für Cyber-Sicherheit in drei Workshops insgesamt 30 kostenfreie Plätze an.

Der Workshop IT-Trust richtet sich an Vorstände, Manager, Entscheider in Unternehmen. Der Intensivworkshop ermöglicht es, sich in kürzester Zeit mit der Erfüllung von Complianceauflagen in mehreren Gebieten vertraut zu machen. Vertiefende Informationen zu diesem Angebot sind hier zu finden.

In dem "X 509 Technisches Seminar" sollen die Grundlagen und Hintergründe zu Zertifikaten, Schlüsseln und weiteren Grundlagen für eine Vertrauliche Kommunikation, Verwaltung und IT-Infrastruktur gegeben werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Partnerbeitrag: Capture the flag - Knacken Sie spielerisch IT-Systeme

Datum 02.10.2017

Die DigiTrace GmbH bietet Mitgliedern der Allianz für Cyber-Sicherheit in einem "Hacker-Wettkampf" drei kostenfreie Plätze an.

CTF steht für "capture the flag" (zu Deutsch "erobere die Fahne"). Die Teilnehmer des "Hacker-Wettkampfes" treten in Teams oder als Einzelperson gegeneinander an und müssen als Angreifer von IT-Systemen Aufgaben erfüllen. Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene.

Weitere Informationen zu diesem Angebot für Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit erhalten Sie hier.

18. Cyber-Sicherheits-Tag - Rückblick

Datum 26.09.2017

Bericht, Vortragsfolien und Galerie zur Veranstaltung ab sofort online verfügbar.

Am 14.09.2017 fand zwischen 09:00 und 17:00 Uhr der 18. Cyber-Sicherheits-Tag, in Kooperation mit unserem Partner Werth IT, statt.

Es fanden sich über 130 Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit in die Räumlichkeiten der Kamener-Stadthalle ein, und wurden durch ausgewählte Vorträge zum Thema "Sicherheit von SAP-Systemen" informiert.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Partnerbeitrag: Erstberatung IT-Recht und Datenschutz

Datum 19.09.2017

SCHENK LECHLEITNER KRÖSCH Rechtsanwälte Steuerberater bietet Mitgliedern der Allianz für Cyber-Sicherheit eine kostenlose anwaltliche Erstberatung im Datenschutzrecht an.

Mit diesem Angebot haben Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit im Rahmen einer maximal einstündigen Erstberatung per Telefon oder E-Mail die Möglichkeit, eine kostenfreie Ersteinschätzung für eine Rechtsfrage aus dem Bereich IT- und Datenschutzrecht zu erhalten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit eine fundierte Entscheidung für weitere Schritte zu treffen – ohne ein Kostenrisiko eingehen zu müssen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns, SCHENK LECHLEITNER KRÖSCH Rechtsanwälte Steuerberater als neue Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zum exklusiven Angebot für Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit erhalten Sie hier.

19. Cyber-Sicherheits-Tag - Call for Presentations

Datum 18.09.2017

Am 07. November 2017 widmet sich der 19. Cyber-Sicherheits-Tag der Allianz für Cyber-Sicherheit in Kooperation mit der IHK Stuttgart dem Themenschwerpunkt „Cloud-Computing Security“.

Beiträge gesucht

Expertinnen und Experten sind herzlich eingeladen, sich mit praxisorientierten Vorträgen, Erfahrungsberichten und Workshops aktiv an der Programmgestaltung zu beteiligen. Zielgruppe sind Anwenderinnen und Anwender, Verantwortliche für IT-Systeme und IT-Sicherheit sowie Entscheiderinnen und Entscheider aus dem Management.

Mögliche Themengebiete für Beiträge und Erfahrungsberichte sind beispielsweise:

  • Cloud-Computing – quo vadis?
  • Technologische Entwicklungen in der Cloud
  • Hidden Champions im Bereich Cloud-Computing
  • Schritt für Schritt zur passgenauen Cloud-Lösung
  • Cloud Governance – Beispiele aus der Unternehmenspraxis
  • Data Protection: Datenschutz und Cloud-Security
  • IAM (Identity-und-Access-Management) in der Cloud - Rechte-, Zugriffs- und Passwort-Management erfolgreich gestalten
  • Cloud Computing: Treiber einer Schatten-IT?
  • Sicherheitsnachweise für Cloud Services
  • SECaaS - Cloud als Quelle für den Abruf von IT-Sicherheitslösungen
  • Verschlüsselung in der Cloud

Gerne nehmen wir auch Vorschläge zu weiteren Themen im Bereich „Cloud-Computing Security“ entgegen.
Für die Vorträge sind ca. 20 Minuten Redezeit und fünf bis zehn Minuten Austausch vorgesehen. Die Workshops dauern ca. 50 Minuten und sollten längere Phasen für den Austausch der Teilnehmenden beinhalten.

Einreichungen

Bitte senden Sie uns Ihre Vorschläge unter Nennung von Vortragstitel, kurzer inhaltlicher Zusammenfassung (max. 5 Sätze), Name und Funktion des/r Referent/in sowie Art der Einreichung per E-Mail an unsere Geschäftsstelle: info@cyber-allianz.de

Kriterien für die Auswahl der Beiträge sind inhaltliche Qualität, Aktualität, Praxisnähe sowie der Bezug zum Thema des 19. Cyber-Sicherheits-Tags.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie, dass Einreichungen mit stark werblichem Charakter grundsätzlich nicht akzeptiert werden. Die sachdienliche Nennung von Produkten in angemessenem Umfang sowie eine kurze Vorstellung des eigenen Unternehmens sind zulässig.
Einreichungen mit Fokus auf die Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger im privaten Umfeld oder Kleinstunternehmen können, entsprechend der Zielsetzung unserer Initiative, ebenfalls nicht berücksichtigt werden. Für diese Zielgruppen betreibt das BSI die Initiative BSI für Bürger.
Da es sich um eine kostenfreie Veranstaltung handelt, können keine Honorarzahlungen sowie Reise- und Übernachtungskostenerstattungen geleistet werden.
Jeder Referent bzw. jede Referentin hat die Möglichkeit, das eigene Dienstleistungsportfolio mittels eines Roll-Ups für die Dauer der Veranstaltung auf einer Ausstellungsfläche zu präsentieren.

Fristen

Einreichung des Vorschlags bis: 4. Oktober 2017
Benachrichtigung über die Annahme: 9. Oktober 2017
Einreichung der finalen Präsentation: 1. November 2017

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldemöglichkeiten

Die Agenda sowie die Anmeldemöglichkeiten zum 19. Cyber-Sicherheits-Tag finden Sie voraussichtlich ab Anfang Oktober 2017 unter: https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/Teilnehmertag. Zudem erhalten Sie dort Einblicke in vergangene Veranstaltungen.

Partnerbeitrag: Zwei Schulungen "IT-Security beginnt beim Hacking"

Datum 13.09.2017

CCVOSSEL GmbH stellt kostenlose Plätze am 29. September bzw. am 24. November 2017 zur Verfügung.

In diesem Workshop erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen aktuellen Überblick, mit welchen Methoden und Mitteln Angreifer in die IT-Umgebung einer Organisation eindringen können, welche Schäden daraus entstehen und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden können.

Weitere Informationen zum exklusiven Angebot für Mitglieder der Allianz für Cyber-Sicherheit:

1. Termin am 29.09.2017

2. Termin am 24.11.2017

Hier geht es zum Archiv

Hier geht es zum Archiv der Meldungen der Allianz für Cyber-Sicherheit