Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Aktuelle Informationen Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht aller Meldungen des letzten Jahres.

Partnerbeitrag: Eintages-Seminar ISO 27001 und ITSec
15.01.2018: mITSM vermittelt Teilnehmern der Allianz für Cyber-Sicherheit Grundlagen von Informationssicherheit, Penetration Testing und IT-Forensik anschaulich und mit Praxisbezug.

Weiteres zu Partnerbeitrag: Eintages-Seminar ISO 27001 und ITSec


BSI warnt vor E-Mails mit gefälschtem BSI-Absender
12.01.2018: Im Zusammenhang mit den kürzlich bekannt gewordenen Sicherheitslücken "Spectre" und "Meltdown" beobachtet das BSI aktuell eine SPAM-Welle mit angeblichen Sicherheitswarnungen des BSI. Die Empfänger werden darin aufgefordert, Sicherheitsupdates durchzuführen, die unter einem in der Mail enthaltenen Link abgerufen werden können. Der Link führt zu einer gefälschten Webseite, die Ähnlichkeit mit der Bürger-Webseite (www.bsi-fuer-buerger.de) des BSI aufweist. Der Download des angeblichen Updates führt zu einer Schadsoftware-Infektion des Rechners oder Smartphones.

Weiteres zu BSI warnt vor E-Mails mit gefälschtem BSI-Absender


Sicherheitslücken in Prozessoren – BSI rät zu Updates
10.01.2018: Prozessoren verschiedener Hersteller haben nach Kenntnis des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schwer zu behebende IT-Sicherheitslücken. Diese ermöglichen unter anderem das Auslesen von sensiblen Daten wie Passwörtern, Schlüsseln und beliebigen Speicherinhalten. Betroffen sind nahezu alle Geräte, die über einen komplexen Prozessorchip der betroffenen Hersteller verfügen. Dazu zählen u.a. Computer, Smartphones und Tablets aller gängigen Betriebssysteme.

Weiteres zu Sicherheitslücken in Prozessoren – BSI rät zu Updates


Partnerbeitrag: Die 10 häufigsten Sicherheitsrisiken bei Datenbanken
20.12.2017: McAfee gibt Teilnehmern der Allianz für Cyber-Sicherheit in diesem Whitepaper Tipps zur Absicherung von Datenbanken in ihren Unternehmen.

Weiteres zu Partnerbeitrag: Die 10 häufigsten Sicherheitsrisiken bei Datenbanken


Avalanche-Botnetz: BSI weitet Schutzmaßnahmen aus
04.12.2017: Auch Andromeda-Botnetz zerschlagen - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weitet die Schutz- und Informationsmaßnahmen aus, die im Rahmen der Zerschlagung der weltweit größten Botnetzinfrastruktur Avalanche Ende 2016 initiiert wurden, und verlängert diese zudem. Das im Zuge der Avalanche-Abschaltung im Jahr 2016 vom BSI aufgesetzte Sinkholing-System wurde dabei um Domänen des Andromeda-Botnetzes erweitert. Dieses weltweit agierende Botnetz wurde am 30. November 2017 in internationaler Kooperation durch Ermittler zerschlagen. Dabei koordinierte die europäische Justizbehörde Eurojust die Maßnahmen der weltweit beteiligten Staatsanwaltschaften. Federführend in Deutschland war die Zentrale Kriminalinspektion Lüneburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Verden. Erste Analysen haben ergeben, dass weltweit pro Tag rund 1,3 Millionen mit der Schadsoftware Andromeda infizierte Netzwerkanschlüsse aktiv sind. Das FBI hatte die Ermittlungen im Jahr 2015 gemeinsam mit der Firma Microsoft begonnen. Hauptangriffsziele der mittels Andromeda verteilten Schadsoftware waren Asien, Nordamerika und in Europa im Schwerpunkt die Länder Rumänien, Italien, Deutschland und Polen.

Weiteres zu Avalanche-Botnetz: BSI weitet Schutzmaßnahmen aus


Cyber-Sicherheits-Umfrage abgeschlossen, Ergebnisse im Januar 2018
01.12.2017: Im Rahmen der Allianz für Cyber-Sicherheit initiierte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Kooperation mit der Thiele IT-Beratung die Cyber-Sicherheits-Umfrage 2017. Eine Teilnahme war bis zum 30. November möglich.

Weiteres zu Cyber-Sicherheits-Umfrage abgeschlossen, Ergebnisse im Januar 2018


Das BSI ist Aussteller auf der SPS IPC Drives 2017
28.11.2017: Vom 28. November bis 30. November ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Aussteller auf der SPS IPC Drives 2017, der internationalen Fachmesse für elektrische Automatisierung in Nürnberg. In Halle 6, Stand 135 informiert das BSI zu aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung, die insbesondere im Kontext Industrial Security und Industrie 4.0 entstehen.

Weiteres zu Das BSI ist Aussteller auf der SPS IPC Drives 2017


Cloud Computing: C5-Testat an Dropbox
24.11.2017: Dropbox hat für Dropbox Business und Dropbox Education ein Testat nach den Anforderungen des Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Das Testat wurde dem Unternehmen von Wirtschaftsprüfern erteilt. Dropbox ist nach Amazon Web Services, Box, Fabasoft und Microsoft Azure Deutschland das fünfte Unternehmen, das das Testat erhalten hat.

Weiteres zu Cloud Computing: C5-Testat an Dropbox


Partnerbeitrag: E-Learning zum Thema „Cyber Resilience“
21.11.2017: DCGI und VARD ermöglichen Teilnehmern der Allianz für Cyber-Sicherheit den Zugriff auf eine Online-Schulung, die Aufsichtsräte mit dem Konzept der Cyber-Resilienz vertraut macht.

Weiteres zu Partnerbeitrag: E-Learning zum Thema „Cyber Resilience“


Partnerbeitrag: Kostenfreier Sicherheits-Check für Geräte-Firmware
10.11.2017: Fraunhofer FKIE führt bei vier interessierten Teilnehmern der Allianz für Cyber-Sicherheit eine kostenlose Analyse durch.

Weiteres zu Partnerbeitrag: Kostenfreier Sicherheits-Check für Geräte-Firmware


Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK