Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Aktuelle Informationen Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht aller Meldungen des letzten Jahres.

25. Cyber-Sicherheits-Tag - Jetzt anmelden!
25.09.2018: Ob Malware-Befall, DdoS-Angriff, Hacking oder sonstige Attacken: 70% der deutschen Unternehmen waren in den vergangenen zwei Jahren von Cyber-Angriffen betroffen – so lautete das Ergebnis der letzten Cyber-Sicherheits-Umfrage, die die Allianz für Cyber-Sicherheit inzwischen jährlich durchführt. Die Opfer mussten sich dabei mit verschiedenen Schadensszenarien auseinandersetzen: Häufig kam es zu Betriebsausfällen (51%), Strafzahlungen oder negativen Auswirkungen auf die eigene Reputation. Gleichzeitig verfügt nur jedes zweite Unternehmen über adäquate Notfallpläne, um im Falle des Falles effizient reagieren zu können.

Weiteres zu 25. Cyber-Sicherheits-Tag - Jetzt anmelden!


Cyber-Angriff auf RWE
25.09.2018: Der Energieversorger RWE ist Ziel eines sogenannten Distributed-Denial-of-Service-Angriffs (DDoS) geworden. Durch diese Überlastangriffe ist die Konzernwebseite wiederholt nicht mehr über das Internet erreichbar. Der Angriff hält zum jetzigen Zeitpunkt an. Das BSI steht mit RWE in Kontakt.

Weiteres zu Cyber-Angriff auf RWE


Cyber-Sicherheit schützt Unternehmenswerte
25.09.2018: Der Schutz der eigenen Computer-Netzwerke ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg deutscher Unternehmen. Denn wenn Firmenwissen gestohlen, Millionenbeträge erpresst oder die Produktion gestört wird, kann das erfolgreichste Geschäftsmodell nicht dauerhaft funktionieren. Anlässlich der Messe Security, die derzeit in Essen ihre Tore öffnet, erklärt Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik:

Weiteres zu Cyber-Sicherheit schützt Unternehmenswerte


Cyber-Sicherheit "Made in Germany" – das BSI auf der "security essen"
24.09.2018: Digitale Informationen müssen nicht nur vor Angriffen über das Internet geschützt werden, sondern auch vor unerwünschten physischen Zugriffen, etwa auf Festplatten oder Server. Materielle Sicherungstechnik ist daher traditionell ein wichtiger Bestandteil ganzheitlicher Cyber-Sicherheitskonzepte. Gleichzeitig erfasst die Digitalisierung immer mehr Bereiche der Sicherungstechnik. Zutrittskontrollanlagen und Alarmübertragungsgeräte sind heute IT-Systeme, die es zu schützen gilt. Auch gibt es einen Trend zur Vernetzung unterschiedlicher Sicherheitskomponenten wie Einbruch- und Brandmeldeanlagen oder Videotechnik sowie deren zunehmende Anbindung an das Internet. Durch die zunehmende Digitalisierung wachsen die Bereiche der materiellen und der IT-Sicherheit noch weiter zusammen. Daher zeigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vom 25. bis 28. September auf der Messe "security" in Essen (Halle 8, Stand B40) seine aktuellen Projekte und Angebote im Bereich der materiellen Sicherheit. Darüber hinaus zeigt die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde mit dem modernisierten IT-Grundschutz, seinen Beratungsangeboten für Behörden und Unternehmen sowie der Allianz für Cyber-Sicherheit Lösungsansätze auf, die Herausforderungen der Digitalisierung sicher zu bewältigen.

Weiteres zu Cyber-Sicherheit "Made in Germany" – das BSI auf der "security essen"


BSI veröffentlicht Übersicht qualifizierter DDoS-Mitigation-Dienstleister
20.09.2018: Wenn die Unternehmens-Webseite nicht mehr erreichbar ist, interne Netzwerkdienste ausfallen oder kritische Geschäftsprozesse wegen Überlastung blockiert werden, ist oftmals ein sogenannter DDoS-Angriff die Ursache. Diese Distributed-Denial-of-Service-Angriffe werden von Cyber-Kriminellen genutzt, um ihre Opfer zu erpressen oder um gezielt Schaden anzurichten. Ein prominentes Beispiel unter vielen ist der Angriff auf den Internet-Infrastruktur-Dienstleister Dyn, der 2016 zum Ausfall von Online-Diensten wie Twitter, Netflix oder PayPal führte. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat nun eine Reihe qualifizierter DDoS-Mitigation-Dienstleister identifiziert, die Unternehmen und Organisationen Schutz vor solchen Cyber-Angriffen bieten können.

Weiteres zu BSI veröffentlicht Übersicht qualifizierter DDoS-Mitigation-Dienstleister


C5-Testat – Google-Cloud erfüllt BSI-Sicherheitsanforderungen
19.09.2018: Mit dem Anforderungskatalog Cloud Computing (Cloud Computing Compliance Controls Catalogue – C5) hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Standards in der Cloud-Branche gesetzt. Mit dem bislang umfangreichsten C5-Testat hat nun auch Google mit den Google-Cloud-Services G Suite und Google Cloud Platform an allen Standorten weltweit die Sicherheitsanforderungen des BSI erfüllt. Das C5-Testat wird durch unabhängige Wirtschaftsprüfer erteilt.

Weiteres zu C5-Testat – Google-Cloud erfüllt BSI-Sicherheitsanforderungen


25. Cyber-Sicherheits-Tag - Call for Presentations
17.09.2018: Unter dem Motto „Cyber-Attacke, Datenverlust, Imageschaden – Tipps & Tricks für eine erfolgreiche Vorfallsbehandlung“ laden die Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) in Kooperation mit der CARMAO GmbH nach Limburg an der Lahn ein, um Unternehmen Wege aus der Krise aufzuzeigen und Handlungsoptionen zu diskutieren. Hierbei sollen nicht nur technische sondern auch organisatorische Maßnahmen – wie beispielsweise die Entwicklung einer offenen Fehlerkultur oder die Kommunikation mit Kunden – im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung findet am 7. November 2018 in der Limburger Stadthalle statt. Angesprochen sind Unternehmen sämtlicher Branchen und Größen, die Know-how bei der Behandlung von IT-Vorfällen aufbauen oder vorhandene Pläne überprüfen möchten.

Weiteres zu 25. Cyber-Sicherheits-Tag - Call for Presentations


Nach Efail, Ransomware & CEO-Fraud: Sichere E-Mail-Kommunikation ist Dauerbrenner in Unternehmen
12.09.2018: 24. Cyber-Sicherheits-Tag der Allianz für Cyber-Sicherheit widmete sich aktuellen Bedrohungen und möglichen Schutzmaßnahmen

Weiteres zu Nach Efail, Ransomware & CEO-Fraud: Sichere E-Mail-Kommunikation ist Dauerbrenner in Unternehmen


Wirtschaftsschutz: Risiken erkennen – Schutzmaßnahmen umsetzen
04.09.2018: Der Wirtschaftsstandort Deutschland profitiert in besonderem Maße von Innovationen und Ideen, die in den Unternehmen entstehen. Informationen zu Know-how, Unternehmensstrategie oder Finanzdaten sind Basis für den Unternehmenserfolg, gleichermaßen aber auch lohnenswertes Ziel für Kriminelle. Diese Informationen zu schützen ist daher ein wichtiges Anliegen der Initiative Wirtschaftsschutz, an der das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) maßgeblich beteiligt ist. Anlässlich der heutigen Wirtschaftsschutzkonferenz im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin erklärt BSI-Präsident Arne Schönbohm:

Weiteres zu Wirtschaftsschutz: Risiken erkennen – Schutzmaßnahmen umsetzen


Partnerangebot: Anwendertag IT-Forensik 2018 in Darmstadt
31.08.2018: Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie bietet kostenfreie Plätze für den diesjährigen Anwendertag IT-Forensik. Schwerpunktthema ist „Forensik und KI“.

Weiteres zu Partnerangebot: Anwendertag IT-Forensik 2018 in Darmstadt